Zahlen zur ukrainischen Flüchtlingssituation

Aktualisiert am Dienstag 29.11.2022

 

Schweiz

  • Bisher wurden in der Schweiz seit Kriegsbeginn insgesamt 71'852 Geflüchtete aus der Ukraine registriert.
  • Davon haben 69'340 Personen den Status S bereits erhalten. 

Das Staatssekretariat für Migration SEM publiziert die aktuellen Zahlen täglich auf Twitter.

 

Zum Vergleich:

  • 2021 wurden in der Schweiz insgesamt 14'928 Asylgesuche eingereicht (im ganzen Jahr).
  • Im Jahr 2015 waren es 39'523 Asylgesuche (im ganzen Jahr). 

Siehe Asylstatistik SEM

 

 

Basel-Stadt

  • 1'814 Geflüchtete aus der Ukraine wurden insgesamt seit Mitte März 2022 dem Kanton Basel-Stadt zugewiesen (gemäss Statistik SEM)
  • 1'731 dieser Personen nehmen Unterstützung der Sozialhilfe in Anspruch. 
  • 505 Personen wohnen derzeit in Strukturen der Sozialhilfe. 
  • 264 Personen wohnen bei 141 Gastfamilien, die von GGG Benevol begleitet werden.
  • 1045 Personen wohnen selbständig im freien Wohnraum (Miet- oder Untermietverhältnisse, nicht registrierte Gastfamilien).

 

Zum Vergleich - Situation vor Ausbruch des Ukraine-Kriegs: 

  • Ende Februar 2022 lebten im Kanton Basel-Stadt insgesamt knapp 2'100 Personen aus dem Asylbereich (Status N, F, B, NE/NEE) aus diversen Herkunftsländern.
  • Davon wurden 1'650 von der Sozialhilfe unterstützt. 
  • Der Bestand hat sich seit dem Ukrainekrieg innert wenigen Monaten verdoppelt.

 

Weitere Zahlen und Informationen zum Asylwesen im Kanton Basel-Stadt sind hier auf der Website der Sozialhilfe zu finden.